Autorentod – Beate Sommers

Auf dem Grabbeltisch fand ich ein wirklich tolles Buch. Fragte mich schon nach den ersten Seiten, was es dort zu suchen hatte.  Der Krimi „Autorentod“, besitzt Humor und ist ganz speziell. Wirklich anders! Wer sich selbst einmal als Autor*in mit dem Verlagswesen auseinandergesetzt hat, wird sich darin wiederfinden. Die Frage: „Ist es so erstrebenswert, das eigene Buch zu vermarkten oder wachsen einem darüber nur graue Haare?“, wird ins Bewusstsein zurückkehren. Wer aber nur einfach einen guten Krimi lesen möchte wird seine Freude an dem wundervollen Buch von Beate Sommers finden. Die Schleswig-Holsteinerin hat noch zwei Ostfriesenkrimis im Petto und den Rhein-Main-Krimi „Hättest du geschwiegen“. Wer den Schreibstil mag, wird sicherlich mehr von ihr lesen wollen.
Da das Buch „Autorentod“ auf dem Grabbeltisch lag, wird es nicht weiter aufgelegt. Ich habe es nur bei Amazon als E-book für den Kindle gefunden. Ihr müsst mal selbst schauen, ob ihr es noch im Antiquariat oder als epub findet. Viel Erfolg!