Kena Hüsers

Ich wurde 1970 in der schönen Hansestadt Bremen geboren. Nach meinem Studium in Kommunikationsdesign arbeitete ich bis 2001 als Grafik-Designerin und Werbetexterin in Stade und Hamburg. Gleichzeitig probierte ich mich als Malerin und hatte einige Ausstellungen in Delmenhorst, Buxtehude, Berlin und Ratingen. Als ich merkte, dass mir die Werbebranche nicht mehr zusagt und ich als Malerin auch nicht auf einen grünen Zweig komme, entschloss ich mich zu einer Umschulung im Bereich der Alternativmedizin. Die Naturheilkunde war mir immer schon sehr wichtig. 2001 zog ich nach Berlin. 2005 erhielt ich meine Genehmigung, als Heilpraktikerin praktizieren zu dürfen. Dies tat ich 10 Jahre in einer Praxisgemeinschaft in Wilmersdorf und später in eigener Praxis in Neukölln. Parallel malte ich wieder und schrieb auch wieder Kurzgeschichten und kleine Beiträge für Zeitungen und Magazine. 2010 begann ich mein Journalismusstudium und schloss es 2012 ab. Seitdem schreibe ich über alternative Behandlungsmethoden und über die schöne Uckermark, in der ich seit 2015/2016 mit meinem Mann lebe.
2012 erschien mein Kinderbuch „Miela, die kleine Nachteule“,
2015 mein erster Roman „Mondrausch“ und 2018 mein Roman „Postfaktisch bin ich ne Niete“.
In meiner Freizeit schreibe ich kleine Theaterstücke für Laienspielgruppen (geern ook maal op Plattdüütsch).